Datum: 06.09.2020 
Alarmzeit: 13:09 Uhr 
Dauer: 4 Stunden 5 Minuten 
Einsatzort: Eper Straße 
Einsatzleiter: Bernd Wisse 
Mannschaftsstärke: 40 
Fahrzeuge: ELW1, HLF 20, LF 10, LF-16-TS, MTF 
Weitere Kräfte: NEF-Ochtrup1 , Polizei , RTW-Ochtrup-Elektro , untere Wasserbehörde  


Einsatzbericht:

Die Freiwillige Feuerwehr Metelen wurde zu einem Verkehrsunfall zur Eper Straße gerufen. Dort war ein PKW frontal vor einen Baum gefahren. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte nur der Tod des Fahrers festgestellt werden. Da nicht bekannt war, ob weitere Personen im Fahrzeug gesessen haben, wurde von der Feuerwehr das angrenzende Maisfeld abgesucht. Um ganz sicher zu gehen, forderte die Polizei einen Hubschrauber an, der mit einer Wärmebildkamera auch das Maisfeld noch einmal absuchte. Danach stand fest, dass der Fahrer alleine im Auto war. Die Feuerwehr kümmerte sich auch um die Ersthelfer vor Ort. Nachdem die Polizei den PKW freigegeben hatte, fing die belastende Arbeit für die Feuerwehrleute an. Es musste die verstorbene Person aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Die Person wurde geborgen, und an den Bestatter übergeben. Das verunfallte Fahrzeug wurde aufgeladen und die Straße von den Trümmerteilen gesäubert. Nach fast 5 Stunden war somit der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Am Feuerwehrgerätehaus fand noch eine Nachbesprechung des Einsatzes statt.

MZ vom 06.09.2020

https://www.muensterschezeitung.de/Lokales/Staedte/Metelen/4267053-Auf-der-Eper-Strasse-Frontal-gegen-Strassenbaum-Gronauer-stirbt