Bauernhofbrand

Datum: 05.01.2019 
Alarmzeit: 20:51 Uhr 
Dauer: 5 Stunden 8 Minuten 
Einsatzort: Naendorf 
Einsatzleiter: Manfred Krude 
Mannschaftsstärke: 75 
Fahrzeuge: ELW1, HLF 20, LF 10, LF-16-TS, MTF 
Weitere Kräfte: AB Atemschutz Wettringen , FF Ochtrup TLF4000 , KodoW Ochtrup , LF20 KatS Ochtrup , LF20 Ochtrup , Polizei , RTW 1 Rheine , TLK Ochtrup  


Einsatzbericht:

Die Freiwillige Feuerwehr Metelen wurde zu einem Bauernhofbrand in die Bauernschaft Naendorf gerufen. Dort hatte ein Hackschnitzelbunker in einem Stall Feuer gefangen. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Stall schon in voller Ausdehnung. Durch eine Riegelstellung konnten die angrenzenden Gebäude geschützt werden. Die Kameraden aus Metelen wurden von der Feuerwehr Ochtrup und Wettringen unterstützt. Auch waren die Wasserbehälter vom Unternehmer Wisse eine große Hilfe bei der Sicherstellung des Löschwassers. Die Löscharbeiten stellten sich als etwas schwierig heraus, weil nur unter Atemschutz gelöscht werden konnte. Die Metelener Feuerwehrkameraden und die schnell anwesenden Nachbarn retteten die Tiere aus den angrenzenden Gebäuden. Bis zum frühen Morgen stellte die Feuerwehr eine Brandsicherheitswache. Am folgenden Morgen rückte die Feuerwehr noch einmal aus, um noch die letzten Brandnester zu löschen. Die Brandursache ist unbekannt und die Polizei hatte die Einsatzstelle beschlagnahmt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 600.000 € geschätzt.

 

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Metelen/3606646-Grossalarm-750-Schweine-vor-Brand-gerettet